Wandern in den Cameron Highlands

Was mich an Malaysia besonders fasziniert: Das Land ist so unglaublich vielfältig. Während ich vor einer Woche noch durch die Großstadt gelatscht bin und dann erstmal ein paar Tage im Paradies entspannt habe, bin ich nach einer 7-stündigen Fahrt in den Cameron Highlands angekommen, um mir hier die vielen Teeplantagen anzuschauen und etwas zu wandern. In den Cameron Highlands, die in auf 1500 – 2000m Höhe liegen, wird seit Jahrzehnten Tee angebaut. Besonders bekannt sind sie daher für die leuchtend grünen Teeplantagen. Das Klima ist recht mild und daher bestens geeignet, um Tee, Erdbeeren und vieles weitere anzubauen.

Nachdem ich mich im Hostel (Hikers Sleep Port – definitiv zu empfehlen!) über die besten Wanderrouten informiert habe, geht es am nächsten Morgen los. Knapp 3 Stunden wandere ich durch den Dschungel, endecke jedoch keine einzige Teeplantage und stelle schließlich fest, dass ich den falschen „Trail 6“ genommen habe. Na toll, die Wanderung hätte ich mir auch sparen können. Aber zu einer Reise gehört nun mal dazu, dass Dinge nicht immer nach Plan laufen.

Wanderung am Morgen
Verschiedene Wanderrouten in den Cameron Highlands – hätte ich den Plan mal vorher gesehen!

Meine Füße brauchen dringend eine Pause, der Rest meines Körpers jedoch will noch mehr sehen – daher mache ich mich nach einer kurzen Verschnaufpause wieder auf den Weg. Es folgt eine sehr rutschige, nicht gerade einfach zu bewältigende Wanderung durch den Dschungel. Der plötzliche Regen macht die Situation nicht besser, hält aber glücklicherweise nicht lange an. Für den Ausblick oben hat es es sich jedoch allemal gelohnt. Nach einer Weile treffe ich auf eine Gruppe von 3 HolländerInnen, eine davon begleitet mich noch den ganzen weiten Weg durch die endlos langen Teeplantagen bis zum Ziel. Dort angekommen, setzen wir uns in ein kleines Teehaus mit tollem Ausblick, denn der Tee soll natürlich auch probiert werden.

Wanderung am Nachmittag
Teeplantagen
Tea o’clock mit Eliza

Von da aus geht es wieder Richtung Hostel und ich bin nun mehr als glücklich nach einem langen Tag und insgesamt 21km Fußmarsch endlich im Bett zu liegen. Noch schnell von zwei Mädels aus’m Hostel ein paar Tipps für Australien geholt und jetzt kann ich hoffentlich gut schlafen. Morgen geht’s munter weiter!

Ein Kommentar zu „Wandern in den Cameron Highlands

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s