Ubud – das spirituelle Zentrum Balis

Die Stadt Ubud liegt im Hochland und gilt als spirituelles und kulturelles Zentrum Balis. Ubud ist von grünen Reisterrassen und Hindu-Tempeln umgeben und bekannt für traditionelles Handwerk, Tanz und Meditation.

So richtig spirituell empfinden wir Ubud dann allerdings nicht. Es ist voll. Es ist laut. Es ist sehr touristisch. Und hier ist unglaublich viel Verkehr, sodass man kaum die Straße überqueren kann. Wir hatten uns Ubud dann doch etwas ruhiger vorgestellt. Abseits der Hauptstraßen gibt es jedoch sehr schöne Ecken, tolle Cafés und Restaurants (endlich mal veganer- und vegetarierfreundlich) und nach einem kurzen Fußmarsch sind wir mitten in der Natur und von saftig grünen Reisfeldern umgeben.

Den ersten Tag starten wir im Ubud Yoga House, idyllisch gelegen mit Blick auf die umliegenden Reisfelder. Hier haben wir eine entspannte Yogasession mit einem wirklich tollen Lehrer. Nach einer anschließenden kurzen Abkühlung im Pool schauen wir uns den Ubud Market, Ubud Palace und den Saraswati Temple an und stärken uns mit lokalem Superfood im Clear Café – so ein wunderschönes Plätzchen mit sehr leckerem Essen. Abends beschließen wir dann uns den traditionellen, balinesischen Tanz „Legong“ am Saraswati Temple anzuschauen.

Yoga…
…mit tollem Ausblick
Ubud Palace
Tanzstunde am Ubud Palace
Clear Café
Legong Dance am Saraswati Temple

Ubud ist außerdem ein guter Ausgangspunkt, um einige der schönsten Orte Balis zu entdecken. Daher nahmen wir uns für den nächsten Tag einen Fahrer, der uns zu den bekannten Tegalalang Reisterrassen, einigen Tempeln, den heiligen Quellen und den Tegungungan Wasserfall bringt. Abschließendes Highlight sind die Hidden Canyons, die uns einige blaue Flecken und Kratzer bescheren. Ein Mix aus Wandern, Klettern und Schwimmen bringt uns zu drei versteckten Canyons/Höhlen und kleineren Wasserfällen. Die Tour ist recht anstrengend, aber trotzdem ein supertolles Erlebnis.

Tegalalang Reisterrassen
Tirta Empul Temple
Heilige Quellen
Goa Gaja Cave (Elefantenhöhle)
Tegungungan Wasserfall
Hidden Canyons

Mitten in der Nacht (1:30) klingelt dann der Wecker (juhu) und wir werden eine halbe Stunde später abgeholt, um in den Norden der Insel zu fahren. Dort wollen wir den Mount Batur besteigen, um den Sonnenaufgang aus der Höhe zu sehen. Mount Batur ist ein Vulkan, der im Jahr 2000 das letzte Mal ausgebrochen ist. Mit Taschenlampen ausgestattet beginnen wir mit unserem Guide, der leider kaum Englisch spricht und (Zitat Maike) „aussieht wie ein 12-jähriger Schuljunge“, den steilen Aufstieg. Nach ca. 2 Stunden erreichen wir völlig verschwitzt den Gipfel und warten dort auf den Sonnenaufgang. Leider vergebens, denn es gibt irgendwie keinen – es wird einfach nur hell. Der Ausblick ist trotzdem gigantisch. Auf dem Rückweg kommen wir noch am riesengroßen Krater vorbei. Unten angekommen fängt es plötzlich zu schütten an. Eigentlich wollen wir noch zu den Hotsprings, beschließen dann jedoch, zurück ins Hotel zu fahren, um ein paar Stunden Schlaf nachzuholen und zu frühstücken. Nachmittags gönnen wir uns dann ein Verwöhnprogramm im Spa und gehen lecker essen.

Mount Batur – Endlich oben angekommen
Der „Sonnenaufgang“
Vulkankrater

Wir sind nun bereit für Sonne, Strand und Meer!

5 Kommentare zu „Ubud – das spirituelle Zentrum Balis

  1. Hallo Ihr beiden immer wieder tolle Eindrücke die einen neidisch machen. Genießt die gemeinsame Zeit. Das Relaxen nicht vergessen. Freuen uns dass wir eine unserer beiden Schatzis bald wieder zurück haben. Aber vielleicht kommen auch beide;-) Hahaha…….

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, Papa! Hatten eine tolle Zeit. Sitze leider nicht im Flieger nach Deutschland, aber Maike ist schon bald wieder da – ich hab noch nicht genug 😉 dicker Tüschi

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s