Die Insel der Koalas: Magnetic Island

Magnetic Island ist eine 52km² große Insel und liegt vor der Küste der Stadt Townsville im Bundesstaat Queensland. Die etwa 2.100 Einwohner teilen sich die Insel mit Koalas und Wallabies (kleine Kängurus), die man hier zahlreich antreffen kann.

Ich hab mich im Base Hostel einquartiert – viele, hübsche Hütten, direkt am Meer gelegen, ein Pool und gemütliche Chillareas gibt’s auch.

Ich nutze den Shuttle, der einmal quer über die Insel fährt (leider jedoch nur ca. 1x/Stunde). Mein erster Stopp ist die schöne Horseshoe Bay. Ein langer, sehr einsamer Strand mit goldgelbem Sand. Endlich spielt auch mal das Wetter mit und die Sonne strahlt mich an. Ins Wasser traue ich mich jedoch nicht. Es ist immer noch Stinger-Season (tödliche Quallenart). Es gibt hier zwar Netze und auch Bademeister sind an den meisten Stränden, aber das Risiko will ich trotzdem nicht eingehen. Übrigens findet man hier an den Stränden überall Essig – falls man doch mal mit einer Qualle in Berührung kommt.

Horseshoe Bay
Erste Hilfe bei Kontakt mit einer Qualle: Essig
Achtung, Stingers!

Weiter geht es mit dem Bus zum Forts Walk. Auf diesem Wanderweg zu Ruinen aus dem Zweiten Weltkrieg kann man mit etwas Glück Koalas entdecken. Und ich habe Glück – sogar zweimal. Die niedlichen Koalas schlummern in den Bäumen und lassen sich auch nicht von den vielen Hobbyfotografen aus der Ruhe bringen – echt zum knuddeln!

Ja, der ist echt 😉
Ruinen aus dem WWII

Von hier oben hat man übrigens einen tollen Ausblick auf die umliegenden Buchten und das Meer.

Nun möchte ich auch noch die süßen Wallabies sehen. Die kleinen Kängurus leben zwischen den Felsen. Schon von weitem sehe ich das erste Känguru, das mich erst neugierig beobachtet und dann hüpfend zwischen den Felsen verschwindet. Ich entdecke noch weitere und sogar ein Baby, das im Beutel seiner Mama Schutz sucht.

Hier verstecken sich die Wallabies
Gut getarnt – wer erkennt‘s?
Mit Baby im Beutel
Ich hab natürlich nicht gefüttert (nur so getan)!

Die Kängurus sind sehr zutraulich, da sie hier leider viel gefüttert werden. Dooferweise trotz Hinweisschildern auch mit falschem Futter, beispielsweise Brot.

Die Gegend um die Rock Wallabies ist wunderschön und so knipse ich noch ein paar Bilder bevor ich mich wieder auf den Rückweg mache.

3 Kommentare zu „Die Insel der Koalas: Magnetic Island

  1. Hey Juli, wir binge-lesen gerade deinen blog. Wir haben ja viel aufzuarbeiten 😉 und sind total begeistert! Freuen uns auf weitere berichte! !!! LiebsteGrüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s