Mein 28. Geburtstag auf der anderen Seite der Welt

Eigentlich möchte die Familie aus dem Projekt meinen Geburtstag mit mir feiern. Aus zeitlichen (und weiteren) Gründen kann ich jedoch nicht bis zum 15. bleiben. Daher beschließen diese lieben Menschen, meinen Geburtstag mit mir „vorzufeiern“ und organisieren an meinem letzten Abend eine kleine Party. Da Uncle Max ein paar Tage vorher Geburtstag hatte, feiern wir auch seinen Geburtstag nach. Den ganzen Tag sind alle damit beschäftigt das Nationalgericht „Laplap“ vorzubereiten. Abends gibt es dann Torte und Knabberkram. Die Kids sind ganz aufgeregt, da sie so etwas nicht häufig bekommen. Uncle Jenny hat mir zudem extra ein Islanddress genäht. Noch nie habe ich so ein lautes und fröhliches Geburtstagsständchen bekommen.

Mein Geburtstag am 15.07. ist dagegen relativ unspektakulär (bis auf mein Vulkanerlebnis – s. Beitrag). Ich bin hier in einer sehr ruhigen Unterkunft und zurzeit der einzige Gast. Daher freue ich mich umso mehr über eure Anrufe und Nachrichten. Nächstes Jahr gibt’s ne fette Party – versprochen!

Ein Kommentar zu „Mein 28. Geburtstag auf der anderen Seite der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s